BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

BHE Bundesverband
Sicherheitstechnik e.V.

Brandmeldetechnik

Brandmeldeanlagen (BMA) dienen der Branderkennung, Alarmierung sowie Evakuierung und somit dem Schutz von Personen und Sachwerten. Sie sind dem anlagentechnischen Brandschutz zuzuordnen und gehören zusammen mit den baulichen und organisatorischen Maßnahmen zu den drei Säulen des vorbeugenden Brandschutzes. Ergänzt um den abwehrenden Brandschutz durch die Feuerwehr bilden BMA gemeinsam mit allen anderen Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes die wichtigen Bestandteile eines umfassenden Brandschutzkonzeptes.

weiter

Bei Begehung und Instandhaltung von GMA gibt es in der Praxis häufig Unklarheiten bei den Verantwortlichen der Fachfirmen aber auch bei Herstellern und Sachverständigen.
Dieses verbändeübergreifende Papier soll die wesentlichen Aufgaben der durchzuführenden Tätigkeiten darlegen und Stolpersteine aufzeigen.

Download

Mit dem Praxis-Ratgeber Brandmeldetechnik wird das komplexe Thema rund um Brandmeldeanlagen (BMA) sowie die damit in Verbindung stehenden Sachverhalte auf möglichst einfache und verständliche Weise dargestellt.

weiter

Der BHE-Fachausschuss für Brandmeldetechnik (FA-BMT) hat sich mit den nachfolgenden Themenbereichen beschäftigt und zur Klarstellung jeweils einen entsprechenden Kommentar verfasst.

  1. Ergänzende Prüfung von Brandmeldeanlagen
  2. Instandhaltung von Feuerwehrperipherie-Geräten
  3. DIN 14675 Anhang „S“ (informativ) – wesentliche Änderungen BMA

Download

Zur Unterstützung der Feuerwehr bei der schnellen und präzisen Branddetektion bzw. Melderlokalisierung werden für Brandmeldesysteme spezielle Zusatzgeräte eingesetzt. Diese sind in der Praxis üblicherweise als Geräte der Feuerwehrperipherie bekannt. Die im Papier genannten Ausführungen beschreiben die technischen und normativen Anforderungen an diese Komponenten.
Diese Informationen sollen den Mitarbeitern von Feuerwehren und Bauämtern sowie den Errichtern und Planern den Einstieg in die Materie erleichtern.

Download

Bei bauaufsichtlich geforderten Brandmeldeanlagen (BMA) mit Aufschaltung zur Feuerwehr unter Einschaltung eines sogenannten Konzessionärs gibt es immer wieder Diskussionen darüber, wer das Übertragungsgerät (ÜE) beim Betreiber der BMA installieren und instandhalten darf. Die Konzessionäre behaupten (und so steht es bis dato teilweise auch in den entsprechenden TABs der Feuerwehren), dass allein sie dazu berechtigt sind. Das Bundeskartellamt hat hierzu ein Urteil veröffentlicht.

weiter