BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

BHE Bundesverband
Sicherheitstechnik e.V.

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind ein wichtiges Element des vorbeugenden Brandschutzes. Dies setzt allerdings voraus, dass die Anlage im Ernstfall einwandfrei funktioniert.

Werden Evakuierungs- und Löscharbeiten durch defekte, nur mangelhaft instand gehaltene Entrauchungseinrichtungen behindert, sind Menschenleben in Gefahr.

Download

Diese Übersicht gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Themenkomplex Rauch- und Wärmeabzugsanlagen. Damit sollen Unklarheiten beseitigt und Interpretationshilfen für RWA-Themen gegeben werden. (Update 08/2016)

Das Papier kann über die Suchmöglichkeit im pdf-Dokument nach Stichworten und Begriffen durchsucht werden.

Download

  • aktuelle Version 04/2014
  • Projektierung, Errichtung und Instandhaltung
  • Anwendungsleitfaden für Errichterfirmen
  • Planungshilfe für Fachplaner der Elektrotechnik/Gebäudesystemtechnik bzw. des Brandschutzes.

weiter

  • aktuelle Version 01/2016
  • Projektierung, Errichtung und Instandhaltung
  • gilt für Maschinelle Rauchabzugsanlagen (MRA) nach DIN 18232-5
  • Regelungen für Rauchschutz-Druckanlagen sind nicht Bestandteil
  • Anwendungsleitfaden für Errichterfirmen
  • Planungshilfe für Fachplaner der Elektrotechnik/Gebäudesystemtechnik bzw. des Brandschutzes.

weiter

Pressebeitrag von Herrn Jürgen Siewert in seiner Funktion als stellvertrender Vorsitzender des FA-RWA in der Zeitschrift PROTECTOR Special Brandschutz 2015.

Download

Die bisherige berufsgenossenschaftliche Regel "Kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore" (BGR 232) beschrieb die grundsätzlichen Anforderungen zum Schutz von Personen.
Mit der Veröffentlichung der beiden Papiere ASR (Technische Regel für Arbeitsstätten) A1.6 "Fenster, Oberlichter, lichtdurchlässige Wände" sowie A1.7 „Türen und Tore“ wurde die BGR 232 zurückgezogen, um Doppelregelungen zu vermeiden.

BGR 232 zurückgezogen

ASR A1.6

ASR A1.7