BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

BHE Bundesverband
Sicherheitstechnik e.V.

Cyber-Security bei Videoanlagen

21.05.2019 in Langen (bei Frankfurt/M.)

Seminarprospekt Download

Zielsetzung

An vielen Orten sind heute Videosicherheitssysteme (VSS) geplant oder bereits vorhanden. Insbesondere VSS mit Internet-Anschluss bieten hier sehr komfortable Möglichkeiten, Videobilder einzusehen und auszuwerten. Die Anbindung an das Internet bzw. die Cloud ist allerdings auch risikobehaftet in Bezug auf die Schutzziele der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit: durch Hackerangriffe, fehlerhafte Software in den Geräten und Steuerungssystemen, Hintertüren und Schadsoftware können IP-Kameras digital zerstört, kompromittiert, ausgelesen oder sogar zu einem Angriff auf andere Ziele fremdgesteuert werden.

Den Teilnehmern werden die Risiken IP-basierter Videoaufschaltungen und pragmatische Möglichkeiten zu Risikoreduzierung vermittelt. Sie werden hierdurch in die Lage versetzt, ihren Kunden effizientere, sicherere und wirtschaftlichere Lösungen im Spannungsfeld zwischen Komfort, Benutzbarkeit und Sicherheit anbieten zu können.

Zudem lernen die Teilnehmer eine geeignete Nutzenargumentation kennen, mit der sie ihren Kunden die Restrisiken verständlich machen und von den Vorteilen einer „gehärteten“ IP-basierten VSS überzeugen können. Gerade der Errichter kann den Kunden durch dieses Wissen im Sinne einer umfassenden Beratung von seiner Fachkompetenz überzeugen.

Zielgruppe

Das vorliegende Seminar wendet sich an Fach-Errichter im Bereich der VSS. Grundkenntnisse im Bereich (Video-) Netzwerktechnik werden empfohlen.

 

Beginn: 10.00 Uhr

Vortragsthemen:

  • Cyber-Angriffe auf Videosicherheitssysteme (VSS)
  • Herausforderung IP-basierte VSS
  • Schutzbedarf und Anforderungen an Cyber-Security und Datenschutz bestimmen und Cyber-Security-Experten einbeziehen
  • Cyber-Security in der Planung berücksichtigen
  • Sicherheitsaspekte bei der Installation und Inbetriebnahme berücksichtigen
  • Sicherheitstests bei der Abnahme berücksichtigen
  • Änderungen an der VSS und dem Netzwerk in Bezug auf Cyber-Security-Risiken bewerten
  • Sichere Außerbetriebnahme/Entsorgung der Komponenten
  • Vertrauenswürdige Partner

Veranstaltungsende: ca. 16.30 Uhr

Referent:
Marcel Hamp, Axis Communications GmbH, Ismaning
Philipp Rothmann, (M.Comp.Sc., CISA, ISO27001 LA, CSP) unabhängiger Cyber-Security-Berater

 

Termin

21. Mai 2019 von 10.00 Uhr - 16.30 Uhr
Registrierung ab 60 Min. vor Seminarbeginn.

Veranstaltungsort

Schulungsraum der
Advancis Software & Services GmbH
Monzastraße 1
63225 Langen (bei Frankfurt/M.)
Tel: 06103 80735-0
www.advancis.net

Übernachtungsmöglichkeiten

Wir haben für Sie im nahe gelegenen

Hotel ACHAT Comfort Airport Frankfurt
Robert-Bosch-Straße 58
63225 Langen
Tel: 06103 756-0
E-Mail: langen@achat-hotels.com

ein Zimmerkontingent vereinbart. Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung umgehend unter dem Kennwort „BHE 129942“ per Telefon oder E-Mail. (EZ 115,20 Ü/F)

Veranstalter

BHE-Akademie-GmbH
Feldstraße 28
66904 Brücken
Telefon: 06386 9214-0
Telefax: 06386 9214-99

Anmeldung zum Seminar Cyber-Security bei Videoanlagen
Preis
242,- € für Mitgliedsunternehmen, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von öffentlichen Einrichtungen
389,- € für externe Teilnehmer (jeweils zzgl. gesetzlicher MwSt.)

Firma *
Ansprechpartner *
E-Mail *
Interne Bestell-Nummer
Anzahl Teilnehmer *
Teilnehmer Namen *
Strasse *
PLZ *
Ort *
Telefon
abweichende Rechnungsadresse
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich mit dieser einverstanden *
Ich habe die AGB der BHE-Akademie-GmbH für Veranstaltungen gelesen und erkläre mich mit dieser einverstanden *
* Pflichtfeld