Unterstützung für Sicherheitsanbieter in Corona-Zeiten

Als Fachverband für die Sicherheitsbranche hat der BHE frühzeitig zahlreiche Maßnahmen eingeleitet, um seine Mitglieder bei der Bewältigung der Krise zu unterstützen.

Kurzfristig anberaumte, teils kostenlose Webinare lieferten den Mitgliedern wichtige Informationen zu akuten Fragestellungen, z.B. zu Vertragsfragen in Corona-Zeiten oder zu speziellen Sachverhalten im Arbeitsrecht. Als konkrete Hilfestellung bei den notwendigen organisatorischen Aufgaben wurden gezielte Muster und Vorlagen erarbeitet und die Mitglieder ausführlich über die staatlichen Hilfsmaßnahmen (Kurzarbeitergeld, Soforthilfe, Kreditprogramm usw.) beraten. Um die Firmen stets auf dem aktuellen Stand zu halten, wurde auf der BHE-Homepage ein separater Download-Bereich exklusiv für Mitglieder eingerichtet, der alle wichtigen Informationen und Hilfestellungen für Unternehmen rund um das Thema Corona bündelt.

Der BHE war auch selbst von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen, wie Dr. Urban Brauer, Geschäftsführer des BHE, berichtet. „Die Einschränkungen durch das Kontaktverbot konnten von uns jedoch durch virtuelle Medien aufgefangen werden. So wurden ab Ende März viele BHE-Seminare als Webinare umgesetzt, um den Fachfirmen auch während der Corona-Krise ein qualifiziertes Aus- und Weiterbildungsprogramm zu bieten. Ursprünglich als Tagungen geplante Termine, wie z.B. unsere Fachausschuss-Sitzungen, fanden als Web-Meetings statt. Auch wenn solche Angebote den persönlichen Kontakt natürlich nicht gänzlich ersetzen können, waren die Rückmeldungen der Webinar- und Meeting-Teilnehmer durchweg positiv. Seit Anfang Juni steigen wir nun wieder in die Vor-Ort-Veranstaltungen ein, selbstverständlich unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln. Da die Online-Webinare auf großen Zuspruch gestoßen sind, werden wir zusätzlich zu den etablierten und beliebten Vor-Ort-Seminaren unser Webinar-Angebot kontinuierlich weiter ausbauen.“ 

Die BHE-Mitglieder zeigen sich sehr zufrieden mit der Corona-Unterstützung ihres Verbandes, wie die beigefügte Grafik zeigt.

Wie Norbert Schaaf, Vorstandsvorsitzender des BHE betont, können die BHE-Mitglieder darauf vertrauen, dass der BHE sie auch weiterhin bestmöglich dabei unterstützt, diese Krise zu bewältigen.