Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Hier gehts zur Webansicht.

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr gerne laden wir Sie hiermit zu folgenden BHE-Veranstaltungen im Februar 2019 ein. Durch Klick auf den Seminartitel finden Sie alles Wissenswerte zu dem jeweiligen Seminar.

Seminar
Neuerungen der DIN VDE 0833-2 Brandmeldeanlagen
5. Februar 2019 in Gießen 

Die Revision der für den Bereich der Brandmeldeanlagen relevanten nationalen DIN VDE 0833-2 ist abgeschlossen. Die grundlegend überarbeitete Norm wurde mit Datum 2017-10 veröffentlicht.

Im vorliegenden Seminar werden die wesentlichen Änderungen zur bisher geltenden Version aus 2009 (inkl. Berichtigung 2010) vorgestellt. Die Referenten haben als BHE-Delegierte aktiv an der Überarbeitung der Norm mitgewirkt und vermitteln praxisnahes Fach- und Hintergrundwissen. Die Teilnehmer lernen, welche Neuerungen sie in ihrer täglichen Arbeit berücksichtigen müssen und welche Fallstricke zu beachten sind.

Einladung als pdf

Seminar
Brandwarnanlagen nach VDE V 0826-2
6. Februar 2019 in Gießen

Für Kindertagesstätten, Heime und Beherbergungsstätten sowie besondere gemeinsame Wohnformen für Senioren und Behinderte gibt es in den allgemeinen Rechtsvorschriften in der Regel keine bauaufsichtlichen Anforderungen betreffend Branderkennung und Brandmeldung.

Aus dieser Rechtsunsicherheit entstand die Idee, auf Basis der existierenden und im Markt etablierten „BHE-Richtlinie Hausalarmanlagen Typ B (HAA-B)“ eine „schutzziel-orientierte“ Norm zu entwickeln:
Diese legt die Anforderungen für den Aufbau und Betrieb von Systemen zur Branderkennung und örtlichen Warnung von Personen – sogenannten Brandwarnanlagen (BWA) – fest. Die örtliche Warnung erfolgt durch Signalisierungseinrichtungen. Die Auslösung der Warnsignale kann durch automatische Melder oder Handfeuermelder erfolgen. Mit Datum „Juli 2018“ wurde die Vornorm DIN VDE 0826-2 „Brandwarnanlagen“ veröffentlicht und im Zuge dessen auch die BHE-Richtlinie HAA-B zurückgezogen.

In dieser Veranstaltung wird auf die wesentlichen Inhalte der DIN VDE 0826-2 und deren Umsetzung eingegangen. Die Referenten haben als BHE-Delegierte aktiv an der Erstellung der Norm mitgewirkt und vermitteln praxisnahes Fach- und Hintergrundwissen.

Einladung als pdf

Seminar
Zutrittssteuerung und Identifikationsmanagement
6./7. Februar 2019 in Herdecke 

In diesem Grundlagen-Seminar werden nach einer allgemeinen Einführung in die Zutrittssteuerung umfassend die Themenbereiche Erkennung, Organisation und Risikoanalyse sowie Planung/Betrieb behandelt. Die Darstellung der Vortragsinhalte erfolgt vollkommen hersteller- und produktneutral.

Mit der Veranstaltung soll den Teilnehmern ein grundlegender Einblick in die Zutrittssteuerung verschafft werden. Durch das damit erlangte Fachwissen in diesem Bereich können dann ggf. neue Absatzmärkte erschlossen werden.

Einladung als pdf

Seminar
Perimeterüberwachungssysteme
13./14. Februar 2019 in Fulda 

Den Seminarteilnehmern werden neben der Beschreibung der technischen Komponenten die für Errichterfirmen wichtigen Bereiche Planung, Projektierung, Installation, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Freigeländeüberwachungsanlagen erläutert.

Alle Seminarteilnehmer können am Ende der Veranstaltung auf freiwilliger Basis eine Prüfung ablegen. Bei Bestehen wird eine Fachkompetenz-Urkunde ausgestellt. BHE-Mitglieder können somit eine der Voraussetzungen für die Auszeichnung „BHE-zertifizierter Fachbetrieb Freigeländeüberwachungsanlagen“ erfüllen.

Einladung als pdf

Seminar
Vertragsrecht und Haftung des Errichters
14. Februar 2019 in Fulda 

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern die notwendigen Grundkenntnisse des Vertragsrechts, insbesondere in den Bereichen Vertragsabschluss, Vollmacht und Vertretung sowie Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dabei steht der typische Errichtervertrag im Fokus, der den werkvertraglichen Regelungen des BGB (insbesondere dem neuen Bauvertragsrecht) unterliegt, ergänzt durch die VOB/B, soweit diese mitvereinbart wurde.

Den Teilnehmern wird in diesem Zusammenhang das richtige Verhalten bei Leistungsmehrungen und Leistungsstörungen erläutert, insbesondere was die Geltendmachung zusätzlicher Vergütung und die Abwehr von Ansprüchen des Auftraggebers angeht. Anhand von Fallbeispielen wird gezeigt, wie sich der Vertrag und das vereinbarte Leistungssoll zugunsten des Errichters auslegen lassen und welche Strategien im Falle von Behinderungen, Verzug und Mängeln zu entwickeln sind. Schließlich wird die Problematik der Mangelfolgeschäden beleuchtet, die zu erheblichen Schadensersatzansprüchen Dritter sowie zu einer strafrechtlichen Verfolgung führen können, wenn der Errichter die Mängel wegen Verletzung von Sorgfaltspflichten zu vertreten hat.

Einladung als pdf

Weitere Veranstaltungen im Februar 2019

Webinar: Rauch- und Wärmeabzugsanlagen: Fortbildung und Auffrischung, 15.02.2019
Planung und Projektierung von Videosicherheitsanlagen unter Berücksichtigung der aktuellen Normen
  (u.a. DIN EN 62676), 18./19.02.2019, Fulda
Grundlagen Netzwerktechnik für die Sicherheitsbranche, 19./20.02.2019, Hünfeld
Q-Trainerausbildung für die geprüfte Fachkraft Rauchwarnmelder (Auffrischung und Erstausbildung),
  20./21.02.2019, Fulda
Einbruchmeldeanlagen - Grundlagen, 26./27.02.2019, Fulda

zum BHE-Seminarplan

Impressum
 
BHE-Akademie-GmbH
Feldstraße 28 | D-66904 Brücken | Telefon: (06386) 9214 - 0 | Telefax: (06386) 9214 - 99

Geschäftsführer: Dr. Urban Brauer, Carl J. Becker-Christian, Jörg Crauser
Handelsregisternummer: Amtsgericht Zweibrücken, HRB 11487| Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 151111824
E-Mail: info@bhe.de

Falls Sie zukünftig keine Informationen zu den BHE-Fachseminaren per E-Mail erhalten möchten, senden Sie eine kurze Nachricht an info@bhe.de