Infos & Papiere

Leitfaden zu sicherheitstechnischen Anwendungen im SMART HOME

Immer mehr Menschen statten ihren Wohnraum mit so genannten Smart-Home-Systemen aus. Mit diesen Systemen werden Komponenten aus der Haustechnik, Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik, usw. miteinander vernetzt und (fern-) gesteuert, um auf diese Weise automatisierte Abläufe zu ermöglichen.

 

Verschlüsselnde Kartentechnologie

Berührungslose Kartentechnologien haben sich sowohl in der Einbruchmeldetechnik als auch in der Zutrittssteuerung durchgesetzt. Einbruchmeldeanlagen werden über entsprechende RFID-Leseeinheiten scharf/unscharf geschaltet, an Türen wird über den gleichen Weg Zutritt gewährt und in beiden Fällen wird der Nutzer erkannt. 

Hinweise und Pflichten für Betreiber von Einbruch-/Überfallmeldeanlagen (EMA/ÜMA)

Aufklärung über Druckalarm- und Infraschallanlagen

Der Markt für elektronische Sicherheitstechnik wächst – immer mehr Endkunden interessieren sich für eine Einbruchmeldeanlagen zur Absicherung ihres Wohnraumes. Die Hersteller von Infraschall- und Druckalarmanlagen versuchen von dieser Entwicklung zu profitieren und machen verstärkt Werbung für ihre Produkte.

Die Kunden können die Zuverlässigkeit und Funktionsweise solcher Anlagen häufig nicht einschätzen und sind verunsichert. Immer wieder erreichen entsprechende Anfragen die BHE-Geschäftsstelle.

In Abstimmung mit der Polizei und dem VdS hat der BHE ein Papier zur Aufklärung der Kunden erstellt.

Verwendung von Sperrelementen bei Türen im Verlauf von Flucht- und Rettungswegen

"Standard“-Sperrelemente dürfen nicht in Türen von Flucht- und Rettungswegen eingebaut werden. 
Was ist hierbei zu beachten und welche Anforderungen bestehen hinsichtlich der korrekten Verwendung von Sperrelementen in solchen Türen?        

Instandhaltung von Sicherungsanlagen - Die Notwendigkeit zur Pflege

Einbruchmeldeanlagen sind hochwertige elektronische Systeme zum Schutz von Leben und Sachwerten. Im Laufe der Zeit können durch Umwelteinflüsse, Nutzungsänderungen des Gebäudes, versehentliche Beschädigungen o.Ä., Störungen oder Leistungseinschränkungen auftreten, die durch Instandhaltungsmaßnahmen behoben werden müssen.

VdS-Attest/ Anlagenbeschreibung Einbruchmeldeanlagen

Gemeinsame(s) VdS-Attest/Anlagenbeschreibung der Verbände BHE, ZVEI, der Polizei und VdS als ausfüllbares pdf-Formular.

Angebots-Textbausteine für Errichter bzgl. Einbruchmelde- und Gefahrenwarnanlagen (incl. VdS)

Werden bei der Erstellung von Angeboten für Einbruchmelde- und Gefahrenwarnanlagen vom Errichter keine konkreten und spezifischen Angaben gemacht, kann es bei der Übergabe der Anlage oder im späteren Betrieb zu Unstimmigkeiten mit dem Kunden/Betreiber kommen

Aufkleber aus der Sicherheitstechnik

Speziell für unsere Mitglieder bieten wir folgende Aufkleber der Sicherheitstechnik an:

  • BHE-Siegel-Marken
  • BHE-Aufkleber "Inspektion/Wartung"

Musteranschreiben zur Abstimmung des Errichters mit nicht VdS-anerkanntem Notruf- und Serviceleitstellen (NSL)

Gemäß VdS-Richtlinie 2311 "Planung und Einbau" muss die Aufschaltung auf eine nicht VdS-anerkannte Notruf- und Serviceleitstelle als "zulässige Abweichungen" deklariert werden. Hier finden Sie ein BHE-Musteranschreiben zwecks Bestätigung der Leistungen durch die NSL.

Pressearbeit - Text-Vorlagen für BHE-Mitglieder

Als Hilfestellung für ihre eigene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, haben BHE-Mitglieder Zugriff auf einen Pool von kurzen, leicht verständlichen Pressetexten. Diese können für Internet-Auftritte, Haus-Zeitungen oder den Pressekontakt mit der Lokalpresse genutzt werden.
Diese Texte finden Sie