Seminar

Haftung bei Installation, Betrieb und Instandhaltung von Brandmeldeanlagen (Interdisziplinäres Seminar)

Zum Thema

Zielsetzung

Errichter von Brandmeldeanlagen werden häufig nicht nur mit deren Installation beauftragt, sondern sind aufgrund gesonderter Verträge für deren Instandhaltung verantwortlich und übernehmen oftmals (partielle) Betreiberpflichten. Diese Häufung rechtlicher und technischer Pflichten geht mit nicht unerheblichen Haftungsrisiken einher.

In diesem interdisziplinären Seminar beleuchten die Referenten
 diese Haftungsgefahren aus technischer und rechtlicher Sicht, wobei zwischen den einzelnen Phasen der Tätigkeit unterschieden wird. Im Fokus stehen dabei die Mangelhaftung (in Bezug auf das erbrachte Werk), die Betreiberverantwortung (insbesondere bei baulichen Eingriffen und/oder Nutzungsänderungen) sowie die Pflichten aus dem Instandhaltungsvertrag, wobei ein Schwerpunkt auf die neu geregelte Möglichkeit des Fernzugriffs gelegt wird.

Die Referenten sensibilisieren anhand konkreter Beispiele für
 die einschlägigen Haftungsfragen und zeigen den Teilnehmern Fallstricke und Möglichkeiten der Haftungsvermeidung auf.

Zielgruppe

Hierbei richtet sich die Veranstaltung gleichermaßen an Planer und Ingenieurbüros, Entscheider in Baubehörden, Brandschutz-Sachverständige, Facherrichter und Wartungsunternehmen.
Ihre Ansprechperson bei weiteren Fragen
Bianca Brill
Chefsekretariat, Termine
06386 92 14-12
Ablauf

Donnerstag, 10.11.2022

9.30 Uhr

Beginn

1) Haftung bei Installation BMA

  • Grundlagenermittlung, Vorgaben Brandschutzkonzept und rechtliche Vorgaben
  • Werkvertragliche Pflichten des Errichters, Erläuterung der BHE-Vertragsmuster
  • Installation, Typische Mängel, Gewährleistungsansprüche, gesamtschuldnerische Haftung

 

2) Haftung bei Betrieb

  • Betreiberverantwortung und -Pflichten, Anforderungen gemäß DIN VDE 0833-1
  • Delegation von Betreiberpflichten und Voraussetzung der „Enthaftung“ aus rechtlicher und technischer Sicht.
  • Anpassung der BMA in Folge von baulichen Änderungen oder Nutzungsanpassungen („Bestandsschutz“)

 

3) Haftung bei Instandhaltung

  • Übernahme der Anlage durch Instandhalter, Bestandsaufnahme
  • Pflichten des Instandhalters, Begehung, Austausch von Brandmelder
  • Haftung beim Fernzugriff, Anforderungen DIN EN 50710, Technische Hintergründe
16.30 Uhr

Veranstaltungsende

Adresse und Ort

Hotels

3G Kompetenzzentrum

Werner-von-Siemens-Straße 12-14

36041 Fulda

0661 380 308-0

E-Mail

www.3g-tagungshotel.de

Referenten Pool
Dr. Ulrich Dieckert
Dieckert – Recht und Steuern
Berlin
Raimond Werdin
Elektrotechnik Raimond Werdin Planungs- und Sachverständigenbüro
Berlin
Preise pro Person

Frühbucherpreis bis zum 29.09.2022

241,02 €
für Mitgliedsunternehmen, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von öffentlichen Einrichtungen
401,70 €
für externe Teilnehmer 

(zzgl. gesetzlicher MwSt.)

Normalpreis

283,55 €
für Mitgliedsunternehmen, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von öffentlichen Einrichtungen
472,59 €
für externe Teilnehmer

(zzgl. gesetzlicher MwSt.)

Der Prospekt zum Seminar als PDF

Zum Ausdrucken, Abspeichern, Nachlesen oder Weiterleiten
PDFHerunterladen
Anmeldung zum Seminar
»Haftung bei Installation, Betrieb und Instandhaltung von Brandmeldeanlagen (Interdisziplinäres Seminar)«
Ihre Ansprechperson bei weiteren Fragen
Bianca Brill
Chefsekretariat, Termine
06386 92 14-12