Seminar

Haftung bei Eingriff in fremde Netze

Zum Thema

Zielsetzung

Den Facherrichtern und -planern ist es nicht immer möglich, für eine Videosicherheits- oder Zutrittssteuerungsanlage ein separates, physikalischgetrenntes Netzwerk vorzusehen. Oftmals muss die Sicherheitstechnik in ein bestehendes Firmennetzwerk integriert werden. Im Schadensfall stellt sich für beteiligte Fachfirmen häufig die Haftungsfrage.

Schäden können u.a. dann entstehen, wenn eine zu hohe Datenlast der Videosicherheitsanlage zu einem Ausfall des Kundennetzwerks führt. Umgekehrt 
ist auch der Fall denkbar, dass ein Fehler im Kundennetzwerk einen Ausfall der Sicherheitsanlage verursacht und daher ein Einbruch nicht erkannt wird. Schließlich können auch Bedienfehler des Montage-/Wartungspersonals oder eingeschleuste Schadsoftware zu Störungen führen.

Wie und mit welchen Methoden Errichter und Planer VOR der Annahme des 
Auftrages alle Risiken einschätzen, berechnen und bewerten können, zeigt das vorliegende Seminar. Neben den juristischen Aspekten beim Eingriff in fremde Netze werden auch die technischen Möglichkeiten des Fernzugriffs (Remote) bei GMA sowie versicherungsrelevante Zusammenhänge behandelt. Schließlich wird besprochen, wie sich die Haftung durch geeignete Formulierungen im Errichter- bzw. Instandhaltungsvertrag bzw. den mitvereinbarten AGB einschränken lässt.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Errichter und Planer von Videosicherheits- bzw. Zutrittssteuerungsanlagen.
Ihre Ansprechperson bei weiteren Fragen
Julia Vogel
Sekretariat
06386 92 14-18
Ablauf

Donnerstag, 30.06.2022

Fernzugriff (Remote) bei Gefahrenmeldeanlagen

  • Normen- und Richtliniensituation (u.a. DIN EN 50710)
  • Technische und organisatorische Umsetzung
  • Perspektiven

 

Juristische Aspekte beim Eingriff in fremde Netze (Teil 1)

  • Rechtliche Risiken bei der Integration einer Videosicherheitsanlage
  • Haftung bei Ausfall des Kundennetzwerkes (Mangelfolgeschäden)

 

Juristische Aspekte beim Eingriff in fremde Netze (Teil 2)

  • Rechtliche Risiken bei Wartung und Fernzugriff (Bedienfehler, fehlerhafte Software, Verlust sicherheitskritischer Kundendaten)
  • Verpflichtungen aus dem Instandhaltungsvertrag, Vereinbarung von Haftungsbeschränkungen

 

Versicherungsrelevante Zusammenhänge

  • Haftung und Absicherung für Hersteller, Errichter und Planer
  • Risiken für den Auftraggeber
  • Absicherung für den Auftraggeber
Adresse und Ort

Hotels

Bäder Park Hotel Sieben Welten

Harbacher Weg 66

36093 Fulda-Künzell

0661 397-0

Referenten Pool
Preise pro Person

Frühbucherpreis bis 19.05.2022

245,- €
für Mitgliedsunternehmen, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von öffentlichen Einrichtungen
404,- €
für externe Teilnehmer

(jeweils zzgl. gesetzlicher MwSt.) 

Normalpreis

282,- €
für Mitgliedsunternehmen, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von öffentlichen Einrichtungen
465,- €
für externe Teilnehmer

(jeweils zzgl. gesetzlicher MwSt.) 

Der Prospekt zum Seminar als PDF

Zum Ausdrucken, Abspeichern, Nachlesen oder Weiterleiten
Herunterladen
Anmeldung zum Seminar
»Haftung bei Eingriff in fremde Netze«
Ihre Ansprechperson bei weiteren Fragen
Julia Vogel
Sekretariat
06386 92 14-18