Seminar

Videoaufschaltung auf Leitstellen

Zum Thema

Zielsetzung

An vielen Orten sind heute Videosicherheitsanlagen vorhanden. Aber auch mit der besten Videoanlage kann kein Schaden verhindert werden, wenn im Falle eines Falles die Videobilder nicht rechtzeitig von einer hilfeleistenden Stelle gesehen und beurteilt werden. Für eine zeitnahe und gezielte Reaktion auf besondere Vorkommnisse müssen die Bilder rund um die Uhr beobachtet und ausgewertet werden. Das ist nur durch eine Aufschaltung der Videoanlage auf eine professionelle Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) zu leisten.

Mit der Veranstaltung soll dazu beigetragen werden, Hemmschwellen 
in der Zusammenarbeit zwischen Errichtern und Leitstellen abzubauen und die Kommunikation zwischen beiden Seiten zu verbessern. Es werden wichtige Kenntnisse für eine effiziente, sichere und wirtschaftliche Umsetzung der Videoaufschaltung vermittelt.

Die Teilnehmer sollen nach dem Besuch dank eines besseren Verständnisses 
der Zusammenhänge ihre Kunden besser beraten und zur jeweiligen Aufgabenstellung passende Videoaufschaltungen auf Leitstellen effizient realisieren können.

Zielgruppe

Das vorliegende Seminar wendet sich an Facherrichter im Bereich Videosicherheitssysteme (VSS) und Leitstellenbetreiber gleichermaßen. Es soll den Teilnehmern die Vorteile von Videoaufschaltungen und eine geeignete Kundennutzenargumentation vermitteln, damit Kunden noch häufiger von einer Aufschaltung der Videosysteme aufeine NSL überzeugt werden können. Gerade der Errichter kann durch dieses Wissen im Sinne einer umfassenden Beratung informieren.
Ihre Ansprechperson bei weiteren Fragen
Julia Lehmann
Sekretariat und Verkauf
06386 9214-20
Ablauf

Dienstag, 20.06.2023

10.00 Uhr

Beginn

Am Vormittag wird erläutert, wie

  • die Sicherheit für Ihre Kunden durch Videoaufschaltungen effektiv erhöht werden kann
  • durch ein umfassendes Sicherheitskonzept typische Probleme von vornherein vermieden werden
  • Leitstellen am besten mit der Vielfalt unterschiedlicher Videosysteme zurecht kommen
  • die nötige technische Abstimmung zwischen Errichter und Leitstelle erleichtert wird
  • eine sichere Netzwerkanbindung zwischen Kundenobjekt und Leitstelle gewährleistet wird
  • das Problem mit den „Dauerauslösern“ effektiv gelöst werden kann
  • mit Fernwirken und gezielter Täteransprache schnell und effektiv auf Vorkommnisse reagiert wird
  • virtuelle Wächterrundgänge für permanente Sicherheit und mehr Umsatz sorgen
  • Arbeitsabläufe im Sinne der Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit optimiert werden
  • Videoaufschaltungen mit einem Management-System gekoppelt werden
  •  videogestützte Dienstleistungen neue Geschäftsfelder erschließen
  • ein Videoarbeitsplatz in einer AES/NSL optimal eingerichtet wird.

     

Am Nachmittag wird dies mit praktischen Vorführungen und Übungen (Workshop) vertieft.


Dabei werden Videogeräte aufgebaut und gemeinsam mit den Seminarteilnehmern so konfiguriert, dass die Alarme an eine kleine improvisierte Leitstelle (zwei Laptops als "Leitstellen-Arbeitsplätze") gesendet werden.

16.30 Uhr

Veranstaltsungsende

Adresse und Ort

Hotels

Best Western Konrad Zuse Hotel

Josefstraße 1

36088 Hünfeld 

06652 7475-0

E-Mail

www.konrad-zuse-hotel.de

Referenten Pool
Preise pro Person

Frühbucherpreis bis 09.05.2023

234,- €
für Mitgliedsunternehmen, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von öffentlichen Einrichtungen 
386,- €
für externe Teilnehmer

(jeweils zzgl. gesetzlicher MwSt.)

Normalpreis

269,- €
für Mitgliedsunternehmen, Behördenvertreter sowie Mitarbeiter von öffentlichen Einrichtungen 
444,- €
für externe Teilnehmer

(jeweils zzgl. gesetzlicher MwSt.)

Der Prospekt zum Seminar als PDF

Zum Ausdrucken, Abspeichern, Nachlesen oder Weiterleiten
Herunterladen
Anmeldung zum Seminar
»Videoaufschaltung auf Leitstellen«
Ihre Ansprechperson bei weiteren Fragen
Julia Lehmann
Sekretariat und Verkauf
06386 9214-20
Nächste Seminare

Besuchen Sie unsere themen- und zielgruppenspezifischen Fachseminare.