Normen & Richt­li­nien

Verbändeübergreifendes Informationsblatt zur DIN VDE 0833-2:2022-06

Die DIN VDE 0833-2 für BMA befindet sich derzeit in einer umfangreichen Überarbeitung, in der auch ein Abgleich mit weiteren nationalen und europäischen Regelwerken sowie baurechtlichen Bestimmungen erfolgt. Ein solcher Prozess nimmt aufgrund verschiedener Abhängigkeiten mehrere Jahre in Anspruch und bedarf im Zwischenschritt vereinzelter Änderungen. 

Mit der Änderung A1 erfolgte eine Angleichung an die Muster-Lüftungsanlagenricht-linie (M-LüAR) und es wird auf die Alarmierungsfunktion von Brandmeldeanlagen eingegangen. Diese Änderung sowie die Berichtigung von  Oktober  2019  sind  in  die  Ausgabe  2022-06  der DIN VDE 0833-2 eingeflossen.

Das verbändeübergreifende Informationsblatt soll insbesondere dazu dienen, die Zusammenhänge zwischen den technischen Baubestimmungen und der DIN VDE 0833-2 bezogen auf die Änderung A1 mit dem Schwerpunkt „Funktionserhalt“ darzustellen.

Drastische Änderungen beim Blitz- und Überspannungsschutz

Die Normen DIN VDE 0100-443 und -534 „Errichten von Niederspannungsanlagen“ wurden überarbeitet und sind am 1. Oktober 2016 in Kraft getreten. Seitdem ist die Installation eines Überspannungsschutzes bei neu geplanten Gebäuden, unabhängig ob Wohn- oder Zweckbau, verpflichtend geworden.
Auskunft über die Neuerungen und die entsprechenden Pflichten sowie Antworten auf die häufigsten Fragen gibt das Papier „Drastische Änderungen beim Blitz- und Überspannungsschutz“.